Kristallschädel-Kreis

Am Kraftort in Verbindung mit kosmischen Energien

In Zusammenarbeit mit dem brasilianischen Kristallschädel-Bildhauer Leandro Souza ist im Blauen Haus ein Kristallschädel-Kreis entstanden, der verbunden ist mit Lichtwesen, die seit langen Zeiten die Entwicklung der Erde und Menschheit begleiten. In Gegenwart dieser klaren Präsenzen wird es Menschen möglich, ihre Aufgaben im persönlichen Wandlungsprozess oder bei der Transformation unseres Heimatplaneten Erde zu erkennen. Sie erfahren sich selbst auf liebevolle und deutliche Art. Der Geist erhält ein unterstützendes Update, Veraltetes wird gelöscht und neue Möglichkeiten erschlossen.

Im UniCorda® Institut nutzen wir die Kristallschädel für persönliche Sitzungen sowie für die MePa-Ausbildung.

Geerdete Lichtwesen

Drei Kristallschädel-Paare bilden in Kreisform eine Formation der Saat des Lebens, die die Kernfigur der Blume des Lebens darstellt.

Sepedet Solaris – ein Kristallschädel aus dunklem Zitrin, der Kontakt mit der Zentralsonne Hunab Ku und dem Galaktischen Zentrum der Milchstraße, dem Portal für Hunab Ku vermittelt. Sepedet Solaris versteht sich als Botschafterin der Zentralsonne und überträgt deren Informationen in unser Herz. So können wir Schritt für Schritt verstehen, was wir zur Manifestation der Neuen Zeit beitragen können. Sepedet Solaris stellt auch Verbindungen zu Alkyone und den Plejaden und der dort bestehenden Bibliothek des Lebens her. Ebenso ist über sie die benachbarte Sub-Zentralsonne Sirius erreichbar, welche die Vereinbarkeit von Natur und Technologie lehrt. Dazu kommt das Wissen über die Kräfte der Kristalle und das Wirken der Wale und Delphine in den Ozeanen der Erde. Die Geheimnisse der Klangwelt und ihre harmoniefördernde Wirkung sind ebenfalls ein Thema des Zitrinschädels. Außerdem vermittelt Sepedet Solaris Potenzial, das zu neuen Erkenntnissen führt.

Ihr Partner: Camino de Luz (Weg des Lichts) – geerdet in einem Schädel aus Bergkristall. Camino steht mit den Erzengeln in Verbindung, speziell mit Michael, Raziel und Nathanael. Er unterstützt Lichtarbeiter/-innen, die mit Hindernissen zu kämpfen haben und gibt ihnen neuen Mut. Außerdem verbindet er mit der Sonne Arktur und der hochentwickelten Kultur in ihrem System. Etliche bedeutende Weisheitslehrer, die auf der Erde tätig waren, stammen von dort, darunter Shiva, der Begründer des Yoga, Jesus und Maria von Magdala, außerdem der aufgestiegene Meister Sanat Kumara, der zum spirituellen Zentrum Shambala gehört, das der Menschheit erleuchtende Botschaften vermittelt, die der Entfaltung der persönlichen Meisterschaft dienen. Ferner ist Camino ein Anker für Menschen, die mit zerstörerischen Kräften verstrickt sind.

Venus Urania – gefertigt aus Lavendelquarz, vermittelt dieser Schädel die weiblichen Energien, die durch das Patriarchat so lange unterdrückt waren und auch in vielen Weltgegenden noch gefesselt sind. Sie hilft Frauen dabei, in ihre Kraft zu kommen und zugleich die Fähigkeit zu zärtlicher Einfühlung zu bewahren. Sie lässt die Göttinnen zu uns sprechen, deren Kräfte in unserer Seele verborgen sind und unterstützt dabei, sie zu manifestieren. Venus Urania zeigt, dass Weiblichkeit nicht auf die Erde beschränkt ist und vermittelt Kontakte zu kosmischen femininen Kraftquellen wie zum Beispiel Alkyone und die weiteren Sonnen der Plejaden, Wega in der Leier oder Kassiopeia.

Ihr Partner: Morgenstern – ein Schädel aus Bergkristall, durch den Quetzalcoatl erreichbar ist, ein Meister der Venus, der ganz Südamerika inspiriert hat. Die Maya nennen ihn Kukulkan, die Inka Viracocha. In Altägypten hieß diese Energie Horus, der Falke, der vor der Sonne herfliegt und ihr Bote ist. In Indien zeigt sich die Energie als Shiva oder Buddha, beides Lehrer der Erleuchtung. In Europa finden wir den keltischen Belenus und seine Zwillingsschwester Belena, die germanische Lichtgottheit Baldur und schließlich die echte Botschaft von Jesus Christus. Wer keine religiös besetzten Lehren wünscht, kann sich mit dem Kristallschädel Morgenstern auch einfach auf das Licht der Hoffnung, Liebe und Schönheit konzentrieren. Die neue Zeit vermittelt viele Wege zu Entfaltung und Meisterschaft , auch solche, die von Religion und spiritueller Tradition frei sind .

Merope Geisthelferin – ein Schädel aus Bergkristall, der einen wunderschönen Regenbogen enthält. Sie unterstützt Heilung, Schwangerschaft und Geburt, beschützt Eltern und Kinder und vermittelt ganz speziell die lebensnahe Weisheit der Plejaden. Sie hilft, die Wunden derer, die als weise Frauen inkarniert waren, sowie die Verletzungen der Lichtkrieger/-innen zu heilen, und verbindet mit der Welt der Einhörner und Drachen. Merope Geisthelferin fördert die Entwicklung einer neuen Pädagogik und einer neuen Lebensphilosophie, die auf bewusster Auswahl nach dem Leitsatz „Weniger ist mehr“ beruht. Außerdem lehrt sie uns, die Magie des Lebens wieder zu spüren und anzuwenden.

Ihr Partner: Mars Phönix – ein Schädel aus Rosenquarz, durch den die geheilte Männlichkeit vermittelt wird, die unbedingt nötig ist, um das Patriarchat ganz zu überwinden. Dieser Schädel strahlt pure Lebensfreude aus und ist für alle hilfreich, die mehr Lebenskraft brauchen. Er zeigt ihnen den Schlüssel zu ihren bislang verborgenen Kraftquellen. Eine wesentliche Botschaft von Mars Phönix lautet: „Jeden Tag begegnet Dir eine kleine Freude. Sei aufmerksam!“

Diese sechs großen Schädel werden ergänzt durch das „Magische Quadrat“, das von vier weiteren kleineren Schädeln gebildet wird:

Polaris aus Bergkristall ist mit dem Polarstern der Nordhalbkugel der Erde verbunden und der Bote der großen Schädel. Er transportiert ihre Energie überall hin, wo sie gebraucht wird.

Canopus aus Bergkristall ist mit dem Polarstern der Südhalbkugel der Erde verbunden und zusammen mit Merope Geisthelferin Hüter der Übergänge von Geburt und Tod.
Beide Schädel der Polarsterne können ähnlich wie Navigationsgeräte eingesetzt werden und helfen, die durch die großen Schädel vermittelten Energien ins alltägliche Leben zu integrieren. Camino de Luz und Canopus können bei Sterbebegleitung unterstützen.

Sternenkind, ein Kristallschädel aus Rosenquarz, verbindet mit dem Inneren Kind und hilft Eltern und Erzieher/-innen, Kinder besser zu verstehen.

Aeolia Amethyst fördert hellsichtige Wahrnehmung und ist mit dem mythischen Amethyst-Schädel aus Atlantis verbunden, dessen ätherisches Double in der Geistigen Welt bewahrt wird. Sie verbindet auch mit der reinigenden Kraft der violetten Flamme, die der aufgestiegene Meister Adam St. Germain hütet.

Für Menschen, denen der persönliche Kontakt zu den Schädeln weniger leicht fällt, gibt es einen Zitrin-Doppelender, in den zwei Schädel hineingeschnitzt sind. Dieses Zitrin-Zepter unterstützt die Kommunikation mit den Kristallschädeln.

Bereit für eine Verbindung?

In einem einfühlsamen Vorgespräch lassen sich Interessen und Eignung a besten klären. Nehmen Sie einfach Kontakt auf.

Esoterische Tradition und Hintergrund-Wissen

Die Kunst, Wissen in Quarzschädeln zu speichern, geht auf die Kultur der Blütezeit von Atlantis zurück. In Südamerika hüten die Maya einen Kreis von dreizehn Kristallschädeln, mit denen sie immer wieder Zeremonien für das Wohl der Erde vollziehen. Auch die Inka besitzen Kristallschädel, einen davon – Corazon de Luz (Herz des Lichts) – haben sie der deutschen Schamanin und Autorin Karin Tag anvertraut. Von ihr erfuhr ich über meine Verbindung zu der Kristallschädel-Tradition.

Die Schädel des Blauen Hauses enthalten Wissen für die Neue Zeit (englisch: „New Age“). Damit ist zum einen das Wassermann-Zeitalter gemeint. Die Einteilung in Zeitalter, die nach dem Tierkreis der Astrologie des Westens benannt sind, richtet sich nach der Progression der Achse Frühlingspunkt – Herbstpunkt, von der die Tag- und Nachtgleichen im Frühjahr und Herbst festgelegt werden, durch die Ekliptik. So nennt man den Kreis, auf dem die Sonne von der Erde aus wahrgenommen wird. Er wird durch bestimmte Sternbilder markiert, die den Tierkreiszeichen ihre Namen geben. Die Frühlingspunkt-Herbstpunkt-Achse braucht etwa 2160 Jahre, um durch ein Tierkreiszeichen zu wandern. Zuletzt befand sie sich im Zeichen Fische, jetzt ist sie ins Zeichen Wassermann übergegangen. Den Tierkreiszeichen sind bestimmte psychologische Bedeutungen zugeordnet. Das Leitprinzip des Fische-Zeitalters lautete „Glauben, Mitfühlen“, das Leitprinzip des Wassermanns heißt „Erneuerung, Transformation“.

Das andere Neue Zeitalter wird durch den Maya-Kalender definiert. Am 21. Dezember 2012 endete eine lange Zählung der Maya. An einem solchen Datum stehen das Zentrum unserer Galaxie, die Plejaden-Sonne Alkyone, und die Sonne unseres Sonnensystems in einer Linie, d. h. sie bilden eine Konjunktion. Das ist nur alle 52.000 Jahre der Fall. Während viele Menschen glaubten, dass zu diesem Zeitpunkt die Erde vernichtet werden würde, begann einfach ein neuer Großer Zyklus, wie die Weisen der Maya beruhigend versicherten. Wenn eine solche Konjunktion stattfindet, tauschen die beteiligten Himmelskörper Energien aus, die neue Entwicklungen bewirken. Das trifft noch mehr zu, wenn an der Konjunktion ein Schwarzes Loch beteiligt ist, wie es beim Zentrum unserer Galaxie Milchstraße der Fall ist. Nach der Vorstellung der Maya ist ein Schwarzes Loch eine kosmische Vulva, durch die neues Leben in die Galaxis eintritt. Sie halten das Loch für ein Portal, durch das eine hinter dem Portal liegende Energie hindurchdringt. Diese Energie nennen die Maya Hunab Ku, Zentralsonne. Ungenauerweise wird auch das Schwarze Loch unserer Milchstraße selbst Hunab Ku genannt, obwohl es eigentlich „Portal der Zentralsonne“ heißen müsste. Im Körper unserer Galaxis gibt es weitere Sub-Zentralsonnen, die mit Hunab Ku kooperieren und den jeweils anstehenden Evolutionscode weitergeben. Die für unsere Milchstraßenregion zuständige Zentralsonne ist Alkyone, die größte Sonne der Plejaden.

Am 21. Dezember 2012 wurde die Achse „Zentrum der Milchstraße – Alkyone – Sonne unseres Systems“ durch die Zentralsonne Hunab Ku neu informiert. Diese Informationen gelten für den 52-000-Jahr-Zyklus, der 2012 begonnen hat. und mit dem neuen Äon Wassermann der westlichen Astrologie zusammentrifft. Nun strahlt unsere Sonne ein anderes Informationsfeld aus, das neue Kulturformen hervorbringen wird. Auf der Erde steht ein großer Entrümpelungsvorgang an. Um der damit verbundenen Verwirrung zu begegnen, haben bestimmte galaktische Lichtwesen beschlossen, über Kristallschädel Informationen auf der Erde zu deponieren, die Orientierung geben und es auch möglich machen, das morphogenetische Feld der Erde mit heilsamen Informationen zu nähren.

Menü